Brandnooz Box Juli 2014

Für mehr Feiertage

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Lange habe ich Ihre Entwicklung verfolgt und in anderen Blogs über sie gelesen. Nun habe ich mich letzten Monat für ein Abo dieser Box entschieden: der Brandnooz Box. Ich wollte einfach mal was anderes ausprobieren und die Brandnooz Box Juli 2014 erschien mir dafür, vor allem auch im Hinblick auf Supermarkt-Neuheiten, mehr als geeignet.

Ich musste seeeehr lange auf sie warten – Anfang Juli 2014 bestellt traf die Box erst am Freitag, also Anfang August bei mir ein. Das die dennoch die Juli 2014 Box. Es lag wohl an einer allgemeinen Verspätung der Box an sich… Naja, nun ist sie hier und dementsprechend wollte ich Sie Euch nicht vorenthalten …

Brandnooz Box Juli 2014

Ein paar Feedbacks zur Brandnooz Box Juli 2014 waren echt gruselig. Testgitte schrieb z.B.: „Ich habe in meiner Bloggerkarriere schon einige Ü-Boxen erhalten, aber diese Box ist für mein persönliches Empfinden die schlechteste, eintönigste Box die ich je gekauft habe!“  Ninnis Testblog schrieb: „Ich war beim Auspacken zum ersten Mal enttäuscht. So viele Getränke, davon 3 alkoholisch… Hm, ist nicht meins. Wenn schon so viel Flüssiges dabei ist, hätte ich mir wenigstens einen leckeren Saft o.ä. gewünscht.“

Aber nicht alle urteilten so. Es war eigentlich wie immer – die Meinungen variierten stark nach den persönlichen Vorlieben.

Ich hatte dennoch Hoffnung das es mir vielleicht doch gefallen könnte. Wäre ja auch doof wenn die Box immer genial war und ich nun echt die erste richtig miese Box erwischt hätte ;D Ich packte also einfach, wie immer, unvoreingenommen die Produkte aus …

Lays – Deep Ridged Chips

Brandnooz Box Juli 2014

Das erste Produkt lag direkt obenauf – eine Chipstüte von Lays dem Snackbereich von PepsiCo Deutschland GmbH die man seit April 2014 kaufen kann.

Normalerweise sind wir bei uns zu Hause eher die ChioChips Fans – aber ab und zu wird auch bei uns variiert.. Diese Chipstüte macht sich vor allem durch die interessante Form der Chips für den gemeinsamen Fernsehabend interessant. Extra dick, extra tief geriffelt sorgt dafür das es hier richtig knusprig wird beim knabbern.

Brandnooz Box Juli 2014

Die neue Geschmacksrichtung „American BBQ Flavour“ der Deep Ridged Chips ist moderat gewürzt, nicht sonderlich scharf dafür durch mit einem gewissen Raucharoma. Für uns dürfte es noch etwas würziger sein – nicht schärfer. Ein Knabbererlebnis ist es allemal, denn diese Chips knuspern richtig klasse. Wer es schärfer mag kann auch auf die Variante Sweet Chili zurückgreifen und wer es eher salzig mag auf die Sorte Natural. Die Lay’s Deep Ridged enthalten 147g und kosten 1,79 € (UVP).


Manner Mio – Haselnuss

Brandnooz Box Juli 2014

Oh je! Diese Tüte beinhaltet 120g Suchtmittel welches seit Mai 2014 im Handel erhältlich ist. Keine Ahnung warum da ein extra Aufkleber dran ist mit dem man die einmal geöffnete Tüte wieder verschliessen soll … das überlebt der Inhalt eh nicht ;) Bereits beim Öffnen riecht man sehr deutlich die Haselnuss heraus und für alle Fans von Neapolitanerwaffeln ist das quasi die Luxusausgabe davon.

Brandnooz Box Juli 2014

Innen knusprige Neapolitanerwaffeln mit Haselnusscreme gefüllt. Umhüllt wird das kleine Häppchen von Vollmilschschokolade die mit knusprigem Nusskrokant gesprenkelt wurde. Eigentlich hat man hier alles was das süsse Herz begehrt: Sie sind knusprig, schokoladig und nussig. Die Waffeln an sich haben ein süsses Nussaroma. Im Mund schmilzt die Schokolade und man kann den feinen Keks geniessen.

Brandnooz Box Juli 2014

Und als ob das noch nicht genug Genuss wäre gibt es diese schmackhaften Manner-Schnittchen auch noch in den Geschmacksrichtungen COCOS und SCHOKO! Einfach nur *yummy!*


SHATLER’s Cocktails – Mojito

Brandnooz Box Juli 2014

Fertig zubereitere Cocktails habe ich vor kurzem erst im Blog vorgestellt. Damals war auch Shatlers ein Thema, das zu diesem Zeitpunkt schon ein positionierter Anbieter solcher Fertigcocktails war. Die Sorte MOJITO ist ein Klassiker an der Bar – allerdings muss man ihn auch mögen. Die Mischung aus Rum, Limette und Minze ist erfrischend aber auch nicht jedermanns Sache.

Preislich liegt ist ein fertiger Cocktails von Shatlers bei 2,99€ für einen 200ml CartoCan. Das  ergibt mit circa 200g Crushed Ice einen 400ml Fix und Fertig Cocktail. Die Gesamtauswahl ist sehr groß allerdings finde ich die Preise von Shatlers auch recht teuer – da gibt es inzwischen andere die gleichwertiges günstiger anbieten.


 

Todd’s Push&Chill Fresh Cocktail – „Sex on the Beach“

Brandnooz Box Juli 2014

Von allen Fertigcocktailverpackungen ist das die witzigste – vor allem da im inneren des Plastikbeutels gleich noch ein Plastikbeutel schwimmt. Dabei handelt es sich um ein sogenanntes „Fruchtkissen„. Zubereitung wie folgt: Den Beutel kalt stellen – klappt auch im Eisfach – dann vor dem Servieren das „Fruchtkissen“ im inneren des Beutels zerdrücken und alles ordentlich durchshaken. Nun den großen Beutel öffnen und in ein Glas mit etwas Crusheis geben. Fertig ist der „Sex on the Beach“.

Brandnooz Box Juli 2014

Das „Fruchtkissen“ offenbart Orange, Ananas, Pfirsich, Kirsche und Zitrone im Mix. Kein klassicher Sex on the Beach der im eigentlich Rezept mit Cranberrysaft gemixt wird. Dafür jedoch auf Wodka-Basis mit satten 12% vol. Geschmacklich ist er ganz ok, durchaus fruchtig, aber meins ist es nicht wirklich. Preislich und inhaltlich liegt er mit 2,99€ / 200ml gleich auf mit dem Shatlers Cocktail.


Jules Mumm Plus – Acai & Cranberry Holunderblüte

Brandnooz Box Juli 2014

 

Also wenn ich die Wahl hätte zwischen den oben gezeigten Fertigcocktails und Jules Mumm Plus – dann würde ich mich wohl zuerst für diese leckere Variante entscheiden. Es hat eben nicht ganz soviele Umdrehung und spricht daher mich als die weibliche Klientel wesentlich eher an.

Brandnooz Box Juli 2014

In meiner Brandnooz Box Juli 2014 warn die Sorten Açaí und Cranberry-Holunderblüte enthalten. Damit ist der Sekt-Orange solangsam ziemlich überholt! Die Sorte Açaí ist sehr lecker und schmeckt durchaus exotisch. Die Cranberry-Holunderblüte ist etwas süsser aber ebenfalls sehr fruchtig. Beides finde ich total lecker und es schmeckt nach Sommer.

Die Originalgröße mit 0,75 l kostet ca. 5,00€. Wenn es davon jetzt noch eine alkoholfreie Variante geben würde wäre das noch leckerer.

Der Hinweis „enthält SULFITE“ machte mich neugierig. Dies verhält sich so: Wenn Sulfite (also Schwefel) drin sind geht es meistens darum, Schimmelpilze in den Fässern/ Lagerungsbehältern usw. abzutöten. Die gesundheitlichen Auswirkungen sind nicht wirklich gut erforscht – Sulfite stehen allerdings in Verdacht allergien auszulösen und auch den Darm zu beeinträchten. Es gibt im Gegenzug auch nur sehr wenige Weine und Sektarten (vornehmlich Bio), die ohne Sulfite bzw. ohne Schwefelung auskommen.


Tyme Out – Relaxing Drink

Brandnooz Box Juli 2014

Bei diesem Getränk werden in mir schlimme Erinnerungen wach. Ich war immer mutig aber bis jetzt konnte mich noch kein solche Wellness-, Schönheits-, Entspannungsdrinks (Panta Rhei-Nutritions to go! CARE Line) oder gar leistungsfördernde Gebräue  (LR Mind Master Brain & Body Performance Drink) flashen. Wer die anderen Blogpostings kennt versteht sicher meine Skepsis.

Unter dem Motto: STOP PUSHING, START RELAXING soll mir dieses Getränk nun ebenfalls mehr Leistungsfähigkeit aber mit einer etwas anderen Taktik verschaffen.  Jemand der gestresst ist, ist beruflich weniger leistungsfähig. Also statt nur zu pushen, pushen, pushen wie bei Leistungdrinks/ Energiedrinks werde ich erst entspannt um dann quasi mit neuer Energie wieder loszulegen.

Brandnooz Box Juli 2014

Ok – ich denke einfach: Auf ein neues und bin überrascht das es in diesem Fläschlein zischt als ich es öffne. Auch die Optik ist so völlig anders wie gedacht. Neben der Flaschenform, die eine Sanduhr nachbilden soll, ist auch das Getränk optisch wesentlich ansprechender als gedacht. Es riecht dezent fruchtig und ja – jetzt bin ich doch neugierig!

Ich verfrachte es zunächst in den Kühlschrank. Ich bin kein Fan von warmen, kohlesäurehaltigen Getränken. Schmeckt so auch wesentlich besser, wie ich finde.

Brandnooz Box Juli 2014

Das Getränk schmeckt sehr interessant. Ein bisschen wie herbere Limonade – aber bei weitem nicht so süss. 35g Zucker sind durch dem kalorienfreien Süssstoff  STEVIA ersetzt worden um entsprechend auch die Kalorien zu reduzieren. 100ml enthalten 27 kcal. Der herbe Geschmack kommt von den enthaltenen Kräutern:  Melisse, Salbei und Baldrian. Vor allem Balddrian ist bekannt für seine beruhigende Wirkung. Ihnen folgt die Pantothensäure. Sie soll die geistige Leistungsfähigkeit unterstützen. Letzte Zutat ist der Macawurzel-Extrakt. Ihr werden positive Effekte auf die körperliche Leistungsfähigkeit und die psychische Belastbarkeit zugeschrieben.

Interessant ist in diesem Zusammenhang vielleicht auch, dass der Macawurzel bzw. allen Nahrungsergänzungsmittel, die Maca-Pulver enthalten auch als natürliches Potenzmittel vermarktet werden. ;) Allerdings gilt auch hier das diese Effekte nur teilweise wissenschaftlich belegt sind und in dem Drink wird auch nur das Aroma der Macawurzel verwendet.

Brandnooz Box Juli 2014

Als gekühltes Getränk finde ich den Tyme Out – Relaxing Drink wirklich nicht schlecht gemacht. Er könnte vielleicht noch etwas mehr Spritizkeit vertragen – es fehlte mir so ein wenig die Säure im Getränk – dann könnte er locker als trendiger Softdrink durchgehen. Aber ansonsten überraschend lecker :)

Für dieses Erlebnis in der 275ml zahlt man um die 3,00€

PS: Wusstet Ihr das diese Neuauflage von Baldriantee ein Produkt von Christian Tews und seinem Bruder ist? Ja – bei der „Trendgetränkefirma“ handelt es sich in der Tat um Tyme Out. Der Bachelor Fans dürften sich freuen ;)


 

switter Apfel-Ginger – Direktsaft

Brandnooz Box Juli 2014

Ich mag sowohl Bittergetränke als auch Säfte. Die Kombination ist daher durchaus sehr interessant für mich. Die Optik erinnert mich an ein alkoholisches Getränk das auf „alt“ getrimmt wurde. (siehe auch „est. 2013“). Ok – man sollte durchaus auch festhalten das das Unternehmen hinter dem Saft durchaus eine über 80jährige Tradition hat. Dieser Saft ist jedoch eine neuere Erfindung.

Das Getränk selbst ist naturtrüber Apfelsaft der jedoch nicht so süß duftet sondern eher herb. Geschmacklich ist es wirklich sehr interessant. Man kann es kaum einordnen und tatsächlich schmeckt es weder zu bitter noch zu süss. Es ist genau dazwischen ausbalanciert.

Brandnooz Box Juli 2014

Der Saft ist ohne Zusatz von künstlichen Aromen, Farbstoffen oder Konservierungsstoffen. Die Geschmacksrichtung Apfel-Ginger passt auch super zu einem guten Rum als gemixter Cocktail.

Ich finde den Geschmack des Direktsaft zwar interessant aber kann mich nicht zu 100% damit anfreunden. Er ist geschmacklich sehr speziell, lässt sich nur schlecht mit Mineralwasser mischen und pur mag ich ihn eher mal als ausnahme. Ein Saft für jeden Tag ist es nicht. Allerdings denke ich mir für Cocktailfans ist das eine interessante Zutat.


 

Oettinger Fassbrause – Mango

Brandnooz Box Juli 2014

Das nächste Produkt hat bereits Kultstatus erreicht und steht momentan auf dem Höhepunkt seiner New-Age Getränkehistorie. Die Oettinger Fassbrause. Das getränk erinnert durchaus an Bionade – allerdings ist die Oettinger Fassbrause mehr herb-malzig und erinnert an ein Bier das wie eine Limo schmeckt.

Umso erfreuter war ich auch dass ich nun die neue Sorte „Mango“ durch die Brandnooz Box Juli 2014 entdecken durfte.

Brandnooz Box Juli 2014

Die Fassbrause ist alkoholfrei und eisgekühlt schmeckt sie wirklich sehr erfrischend. Ich mag wirklich kein Bier – dieser leicht bittere Geschmack gefällt mir einfach nicht. Aus diesem Grund trinke ich auch kein Radler. Aber die Fassbrause ist echt lecker und auch der leichte Biergeschmack, der herb in der fruchtigen Note versteckt ist, schmeckt interessant und erfrischend.

Leckere Sache an die ich mich echt gewöhnen könnte! Top! (ca. 0,60€ für 0,33l)


KNORR –  Feurige BBQ Chili Sauce

Brandnooz Box Juli 2014

Zu guter letzt kommt noch eine echt feurige Sauce zu ihrem Debüt. Die Sosse hat es echt in sich und das feine Raucharoma überdeckt sehr geschickt diesen Rachentöter. Ich hab einfach mal so probiert und HUI! die hat echt Schmackes und feuert die Geschmacksnerven ordentlich an. Wer Chili mag und gerne Grillfleisch isst wird es sicher super finden und voll auf seine Kosten kommen – ich passe jedoch! Zu hot für mich!

Brandnooz Box Juli 2014


Mein Fazit zur Brandnooz Box Juli 2014

Das war Sie also meine erste Brandnooz Box Juli 2014.  So schlimm war das jetzt eigentlich gar nicht. Zugegeben die Box war wirklich sehr getränkelastig – aber hey, wir waren auch sehr durstig.

Die Chips waren sehr lecker – vor allem sehr knusprig durch diesen neuartigen Wellenschnitt – , die Mini Manners ebenso, Beide haben Suchtpotenzial … sind jetzt alle … und werden definitiv nachgekauft.

Meine Überraschung war auf jedenfall der Tyme Out Relaxingdrink der endlich mal nicht braun, oxidiert oder geschmacklich uäh war. Der Tyme Out schmeckt echt gut und wäre für mich wirklich etwas das ich trinken würde. Vielleicht nicht permanent aber so ab und an mal. Den kleinen Geschmacksschub bekommt er allerdings erst wenn man etwas Zitrone reinpresst – das macht  es erfrischender. Obs wirklich wirkt kann ich nicht sagen- ich bin eigentlich immer sehr entspannt.

Absolut schmackhaft und mein persönliches Highlight in der Brandnooz Box Juli 2014 war die Oettinger Fassbrause. Die war nicht nur geschmacklich genial, sondern auch sehr erfrisch und durstlöschend. Eisgekühlt total gut, fruchtig – ganz leicht herb, wie ein Bier, dennoch alkoholfrei und perfekt für eine Sommerparty. Sie rennt damit auch den alkoholischen Drinks ziemlich eindeutig den Rang ab und wird definitiv nachgekauft und schmeckt mir sogar besser wie Bionade.

signatur-beangel

Habt Ihr noch Tipps/ Hinweise für einen Brandnooz Neuling?

 

 

Kommentare (4)

  • ich habe die Box früher eine ganze Weile bezogen. Die Idee an sich finde ich immer noch gut, aber mir ging es wohl so wie vielen, es waren mir immer zu viele Getränke enthalten oder einfach auch Dinge, die ich gar nicht mag. Heutzutage wäre sie noch reizloser, da ich meine Ernährung umgestellt habe und das meiste der in den Boxen befindlichen Dingen sowieso nicht mehr esse, aber dennoch muss ich sagen, dass die Box dieses Mal doch ansprechend wirkt, da es Produkte sind, die ich auch gar nicht so kenne.
    Muddelchen schrieb zuletzt: Aufgebraucht im Juli mit Kurzreviews

    • Für mich passt es ganz gut – ich habe im Supermarkt schon immer gerne neue Produkte ausprobiert. Was das angeht bin ich sehr interessiert. Grundsätzlich achte ich auch auf gute Ernährung dennoch kann ich ab und zu ruhig mal solche kleinen Ausreisser machen. Man muss nur wissen wo die eigenen Grenzen liegen und wenn ich abends naschen will reisse ich mich einfach am Vortag oder den Tag danach entsprechend am Riemen :)

  • Das TymeOut hätte ich gerne mal probiert, einfach nur um zu schaune, was der Bachelor da fabriziert hat :D Ansonsten finde ich die Fassbrause ganz ansprechend.

    Ich hatte die Box auch einige Monate lang im Abo, aber letztendlich entabonniert, da ich immer mehr des Inhalts nicht mochte. Mittlerweile ernähre ich mich überwiegend vegan, da kommt das meiste dann eh nicht mehr in Frage.
    Carry schrieb zuletzt: alverde Haarerfrischer Malve Holunderblüte

Hinterlasse einen Kommentar

CommentLuv badge
Dieser Blog vergibt als Dank an regelmäßige Kommentatoren automatisch DoFollow Status.